You can leave your hat on – Strohhutliebe

Im Urlaub ist er mein liebster Begleiter. Der Sonnenhut. Nicht nur, dass er seinem Namen alle Ehre macht & mich vor der Sonne schützt, man kann mit ihm wunderbar lesen, am Strand liegen, Beachball spielen, Cocktails trinken und und und. Und dazu sieht er auch noch gut aus und mit dem Aufsetzen bin ich sofort in Urlaubsstimmung. Ihn setze ich nämlich meist schon am Flughafen auf. Einfach, weil es praktisch ist, denn im Gepäck wird er platt gedrückt und extra eine zusätzliche Tasche für den Hut? Deshalb bedeutet bei mir “Hut auf” = “Ab in den Urlaub”.

Bis vor Kurzem! Denn ich hatte ihn zum Shooting mit Mathias einfach mal eingepackt und siehe da, er ist auch city-tauglich und bekommt deshalb heute sogar seinen eigenen Post. Das Gute am Hut ist nämlich auch, dass er Bad Hair Days kaschiert, dass ich in so wie auf dem Bild mit geglätteten Haaren tragen kann oder aber wie im Urlaub mit Locken. Ganz egal, wie die Haare die liegen, der Hut wird’s schon richten 😉 Aber genug, der Worte. Hut auf und los geht’s:

Fashionblog Köln BonnFashionblog Köln BonnFashionblog Bonn Köln Missbonnebonne Mathias Radke Details Sommer 2016 Outfit Bluse Zopf Ibiza HIppie Strohhut Michael Kors

Fashionblogger Köln bonn

Hut & Bluse Zara (aktuell), Hose Zara (älter), Schuhe Görtz, Armreif Pieces, Tasche MCM – Fotos byMathias Radke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*