#Baby // Kindermund Part III – lustige Sprüche vom Babyboy

Der ganze Dezember stand bislang ganz unter dem Zeichen #averybloggychristmas und es gab viele tolle Aktion und Gewinnspiele für Euch! Ich glaube, alleine ich habe rund 25 Gewinne ins Land geschickt und hoffe natürlich, dass sich alle Beschenkten über ihre Gewinner-Post gefreut haben. Langsam wird’s auch im Bloggy Office ruhiger, morgen wartet noch das letzte Gewinnspiel am 4. Advent auf Euch und das wird nochmal ganz schön köstlich.

Aber vorher ist eine Runde Schmunzeln angesagt 🙂 Denn ich habe über die letzten Wochen hinweg wieder eine Runde Kindermund Babyboy-Sprüche gesammelt und ich würde sagen: Auf die Plätze, fertig, los!

Wie der Babyboy schon sagte… aus dem Kindermund

Die Balkontür ist offen.
Ich: Oh, hörst Du die Glocken?
Babyboy horcht auf?
“Wo glocken die denn, Mama?”

Warum auch immer hat der Babyboy eine Mini-Blase am Finger.
“Oh schau mal, woher hast du die Blase?”
Babyboy betrachtet seinen Finger.
“Eine Blase..?”
Überlegt.
“Ah, ich weiß, von den Seifenblasen.”

Babyboy: Oh Mann, schau mal, eine Kakblume.
Ich schaue entrüstet, was er meint.
Ah, ein Kakuts!

Wir kuscheln.
Mama, ich hab ich so lieb!
Ich Dich auch! Du bist so süß und so lieb!
Babyboy überlegt: Aber bald, da bin ich auch mal böse.

Wir hören das Lied: So schmeckt der Sommer…
Babyboy überlegt: Mama, aber den Sommer kann man doch gar nicht essen.

Kommt hier ein verschmuster Babyboy an: Na du kleine hübsche süße Freundin Mama!

Ich schimpfe mit dem Babyboy.
Er: Rufst Du jetzt Ruth an, damit sie mich auf den Pöppes haut?
Alarmglocken! Wer ist Ruth und warum haut sie ihm auf den Popo?
Ich frage nach….
Und wisst ihr, was er meinte: Der Nikolaus kommt mit seiner Rute, weil er böse war!
So glaubt der Babyboy noch an den Nikolaus und die Geschichte dazu 🙂

Es ist kalt draußen, wir wollen raus.
Ich: Babyboy, bitte die Schuhe hier anziehen, weil die wärmer sind. Die sind gefüttert.
Der Babyboy schaut mich mit großen Augen an: Wer hat die denn gefüttert? Du? Was essen Schuhe?
Ich falle vor Lachen fast um!

Und nun ist hier alles nur noch aufs Christkind ausgerichtet! Nur noch einmal schlafen und strahlende Kinderaugen werden aufwachen! Wir haben ihn dieses Jahr so auf die Christkind-Wunschzettel Geschichte gepolt: ein wahrer Weihnachtszauber!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*