#Baby // Ein Kinderzimmer für zwei Kinder – wie der Nestbautrieb einsetzte & Gewinnspiel

Werbung // Es sind nur noch 10 Wochen! Also sagen wir mal so: Von 40 Wochen sind 10 Wochen noch immer 1/4… aber ich habe das Gefühl, dass diese Wochen wirklich schnell vergehen werden! Vielleicht auch, weil der Babybauch einfach schon nach Finale aussieht! Und das Babygirl an sich ja jetzt schon fertig ist… aber bitte noch die rund 70 Tage im Bauch bleibt. 70 Tage hört sich wieder lange an! Das sind fast 3 Adventskalender am Stück! Und das ist lang, oder?

Dennoch komme ich so langsam in “Bald zieht Nummer 4 ein” Stimmung. Denn irgendwann wird die kleine Schwester kommen und dann will ich schließlich vorbereitet sein. ich weiß, dass ich vieles auch später kaufen kann – gerade was Kleidung angeht – aber irgendwie möchte ich mich ja auch auf die Ankunft vorbereiten. Und nicht nur so: Ups, wo kommt das Baby her? Wo soll es schlafen? Wickeln? Sofa? Am Anfang in Matteos Klamotten stecken?

Und somit habe ich nach einigen einzelnen Hier und Da Käufen, die eher symbolischen Charakter hatten, meine ersten vier Bodies gezielt während meiner Reise mit Mareike nach Amsterdam gekauft. Weiteres kam inzwischen dazu. Keine Hamsterkäufe aber ausgewähltes Shopping.

Ein Kinderzimmer für zwei Kinder

Auch im Kinderzimmer zieht so langsam das Babygirl ein. Nach den Babyshower Geschenken und einem Kuscheltier einer Freundin, was sich beides auf Matteos Kommode – ehemals Wickelkommode – eingefunden hatte, habe ich nun den alten Aufsatz aus dem Keller geholt, um die Wickelecke herzurichten.

Wir haben nämlich eine kleine Herausforderung. Da ihr ja wisst, dass wir gerne in ein Haus ziehen würden, die Lage ja katastrophal ist… werden wir erst einmal weiter hier wohnen bleiben, bis das Schicksal uns unser Haus schickt. Heisst aber auch, dass der Babyboy und sein Schwesterlein erst einmal ein Zimmer haben werden. Natürlich haben wir überlegt, wie wir das lösen, ohne den Babyboy aus seinem Zimmer “zu verdrängen” und haben uns dann dazu entschieden dass MissBabygirl die Wickelecke im Zimmer einnehmen darf, der Rest komplett im Babyboy Look bleibt. Dazu wird der große Bruder sein Bett abgeben, welches in unser Schlafzimmer wandern wird. Im Gegenzug bekommt er dann ein großes Bett.

Wickeltisch für Mädchen

Hieß also die letzten Tage, dass ich viel in Sachen “Wickeltisch für Mädchen” gestöbert habe. Die Ecke sollte zwar nach Mädchen aussehen – wenigstens hier wollte ich mich als Neu-Mädchenmama ausleben – aber auch keine rosa Oase im Jungszimmer sein, in dem aktuell einfach die Farben blau, grau und weiß dominieren. Hier könnt ihr mal sehen, wie die Wickelecke zu Zeiten des Babyboys als Wickelkind aussah. Geändert hat sich aktuell nur, dass die Kommode keinen Aufsatz mehr hat und so gut wie nichts draufsteht.

Deko-Elemente konnten nun also sein: Mobilée, Wickelunterlage, Körbe, Accessoires und Bilder. Das große Stöbern ging los und bestimmt zwei Stunden surfte ich bei Tausendkind und hatte zwischendrin einen Warenkorb von über 1.000 Euro, weil ich einfach erst einmal ALLES, was mir gefiel reingepackt hatte, um dann hinterher “strategisch” aussortieren zu können.

Zentrales Element auch in Sachen Farbegebung, die Wickelunterlage. Auch, wenn die graue Wickelunterlage vom Babyboy sehr neutral war, so wollte ich doch einfach etwas eigenes fürs Babygirl haben. Und hatte mehrere Unterlagen in den Online-Warenkorb bei Tausendkind gelegt, bis es dann letztendlich eine dezente mädchenhafte Wickelunterlage von Anette Frank wurde. Grau, aber mit Punkten und rosa Schleifen und zwei dezenten Vögelchen. Dazu und von der Größe her auf den Wickeltisch passend, bestellte ich einen großen praktischen Korb für die Windeln – von denen werden wir ja bekanntlich ganz schön viele brauchen. Unser rosa Metallkorb ist von Rice.

Kinderzimmer für zwei Kinder Mädchenzimmer BabyzimmerKinderzimmer für zwei Kinder Mädchenzimmer Babyzimmer

In Sachen Wand-Deko mussten des Babyboys Haie made by Opa erst einmal weichen, denn mein Herz schlug für ein Mobile. Und zwar für die Mädchen-Version des Mobiles, welches der Babyboy schon als Mini-Baby super fand. Gehäkelte Schmetterlinge von Smallstuff. Auch Bilder mussten weichen und so ist die erste der beiden Bilderleisten nun fürs Babygirl, die zweite bleibt weiterhin in Babyboy Hand.

Neu eingezogen sind ein Eisbild und ein Ananasbild. Beide zwar rosa, aber dennoch cool statt kitschig. Beides von der Marke mintkid, die sooo süße Bilder haben. Geliefert wird nur das Bild, ich habe dann einfach einen günstigen Rahmen gekauft. Und auch wenn ich kein neues Kuscheltier möchte… so musste dieser süße Hase einfach einziehen und das Babygirl dann beim Wickeln & Co unterhalten.

Kinderzimmer für zwei Kinder Mädchenzimmer Babyzimmer Kinderzimmer für zwei Kinder Mädchenzimmer Babyzimmer

Hachja… und irgendwann wird das Babygirl dann im coolen Jeanskleid durch die Gegend toben. Nach fast vier Jahren als Jungsmami, kann ich mir noch immer nicht vorstellen, wie es wohl sein wird, eine Mädchenmama zu sein. In Sachen Flechten bin ich ganz untalentiert… aber vielleicht entpuppt sich ja der Liebste als Profi? Ach, was sind wir gespannt!!!

Nun geht’s weiter in Sachen Vorbereitung! Kinderwagen, Babyschale und Wippe sind bestellt, weitere Klamotten werden nach und nach einziehen. Auch eine Babygirl-Trage ist schon da. Zwei Pakete Pampers in Größe 1 wurden mir auch schon geschenkt 🙂 Swaddle-Tücher haben wir nun einige, ebenso eine schöne Decke und Krabbeldecke. Und während ich so schreibe, stelle ich fest: ich bin doch weiter als gedacht. Wie schön, denn dann kann ich die Zeit mit Me-Time, dem Babyboy, dem Liebsten oder als ganze Family verbringen!

GEWINNSPIEL

Habt ihr auch Lust, bei Tausendkind zu Shoppen? Perfekt, denn ich verlose heute einen 50 Euro Gutschein. Teilnehmen ist ganz einfach. Schaut einfach, was ihr Euch im Shop bestellen würdet und schreibt es in die Kommentare.

Das Los entscheidet, Barauszahlung ist ausgeschlossen. Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss am 25. Mai 2018 / 24 Uhr. Gewinner wird per Mail benachrichtigt.

 

51 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*