#Baby // Dankeschön Geschenke für Krankenschwester, Hebammen und Co

[enthält unbeauftragte Werbung, weil Marken erkennbar sind] 9 Wochen MiniMiss, da ist einiges aus der Anfangszeit schon fast wieder vergessen. Der Alltag ist eingezogen und man ist ständig im Hier und Jetzt. Selten in der Vergangenheit, in der Zukunft dann, wenn es gilt, sie zu organisieren. Aber dennoch sollte man eines nicht vergessen. Die Menschen, die einen in der Schwangerschaft aber auch in den ersten Tagen nach der Geburt unterstützt haben, Halt gegeben haben, mit Rat und Tat zur Seite standen oder einfach geschaut haben, dass es Mutter und Kind gutgeht. Damit meine ich das Personal im Krankenhaus, in der Gyn-Praxis und die Hebamme.

Und klar kann man nun sagen: Das ist doch “deren” Job, aber das kann man auch bei Kellnern, Taxifahrern und Co sagen und dennoch gibt man Trinkgeld, wenn der Service Spaß gemacht hat. Und somit ist es für mich selbstverständlich, auch rund um die Geburt mein Dankeschön zu verteilen. Neben dem an all die lieben Menschen, die uns mit Besuchen, Nachrichten und Geschenken eine Freude gemacht haben, eben auch an die, die für mich, für uns da waren, weil es “eben ihr Job” ist.

Dankeschön Geschenk für die Gyn-Praxis

Los geht’s schon in der Gyn-Praxis. Ich habe da eine super Praxis mit einem ganz tollen Praxisteam. Schon als ich mit dem Babyboy schwanger war, habe ich mich super aufgehoben gefühlt. Auch dann, wenn ich bat, einen Termin mal kurzfristig zu verlegen oder ich unter Zeitdruck in die Praxis kam – alle waren immer nett und zuvorkommend. Persönlich und am Telefon. Und deshalb gab es bei meinem ersten After-Baby-Besuch eine Dankeschön Karte samt einer Tüte Süßes für das Team 🙂

Dankeschön Geschenk für Krankenschwester

Den intensivsten Kontakt hat man in seiner Schwangerschaft im besten Fall rund um die Geburt zur Hebamme und dem Klinikteam. Beide Kids kamen im Johanniter auf die Welt und beide Male war ich wirklich zufrieden. Ob Ärzte, die Nachtschwester, die Schülerinnen oder all das Personal am Tag, ich habe mich jederzeit bestens betreut und respektvoll behandelt gefühlt. Und nicht nur wie eine Nummer, obwohl High Life war, aber es war immer Zeit für meine Fragen oder aber auch für eine Runde Small Talk. Und weil das Team so groß ist und wir nicht nur eine Schicht erreichen wollten, hat der Liebste am Tag, an dem ich nach Hause durfte, eine große Kiste gepackt. Ein bunter Mix an Softdrinks, eisgekühlt (indem er zwei Beutel Eiswürfel in die Box gelegt hatte), denn die MiniMiss kam in einer 37C Woche auf die Welt und ein bunter Mix an Süßem. Die Freude war riesig! Auch, weil es mal nicht Merci war 😉 denn mir wurde geflüstert, dass meistens Merci verschenkt wird. Ich glaube, ein Produkt, was man sich so gut wie nie selbst kauft, weil man nur die ein oder andere Sorte mag, was man aber aufgrund des Mercis auf der Packung als perfektes Dankeschön sieht 😉

Wer sich nicht sicher ist, am besten sonst einfach mal zwischendrin eine der Schwestern heimlich fragen, was denn auf der Station gut ankommt.

Dankeschön Geschenk für KrankenschwesterDankeschön Geschenk für Krankenschwester

Dankeschön Geschenk für Hebamme

Auch dem Team der Hebammenpraxis gebührte natürlich ein großes Dankeschön für die tolle Betreuung. Hier wollte ich  nicht einfach eine Runde Süßes schenken, weil die Mädels ja nie ständig alle in der Praxis sind. Also beschloss ich, neben einer Karte einen Gutschein beim Bäcker um die Ecke zu holen, um das nächstes wöchentliche Meeting damit zu versüßen. Und nun hoffe ich, dass es geschmeckt hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*