#Bonn // Ganz schön groß – eine neues Café in Beuel – Kuniberts Tochter Beuel

[Werbung ohne Auftrag] Neben all dem aktuell ganz schön präsenten Baby-Content zieht hier nun mit dem immer normaler werdenden Alltag auch wieder viel mehr an den anderen MissBB Themen ein. Und somit habe ich mir auch auf die Fahne geschrieben, wieder all die Hot Spots in Bonn für Euch zu besuchen, so dass ihr auf dem Laufenden bleibt, wo es in Bonn tolle neue Orte gibt und wie es dort aussieht (und schmeckt).

Aktuell sind es meist Orte, die man tagsüber mit Kids im Schlepptau besuchen kann – aber es sind meist keine speziellen Kinder-Orte. Ich mache da sowieso keinen Unterschied. Denn so lange es nicht verraucht oder zu laut ist, traue ich mich auch mit Baby im Anhang hinzugehen.

Der Ort, den ich Euch heute vorstelle, der ist weder verraucht noch laut… doch stand ich mit der schlafenden MiniMiss erst einmal vor verschlossener Tür. Denn eigentlich hatte ich geplant – ohne mich vorher informiert zu haben – zum Frühstück dorthin zu gehen, doch das Kuniberts Tochter Beuel, das sich Kuchen und Quiches auf die Fahne schreibt, öffnet erst um 11 Uhr. Und was macht man 1 1/2 Stunden lang in Beuel? DM, Alnatura, Ernstings Family und einen Milchkaffee im Café Cultura.

Kuniberts Tochter Beuel

Um 11 stand ich dann pünktlich vor der Tür und war die zweite Besucherin an jenem Morgen. Und fasziniert, von der Großzügigkeit des Cafés. Wirklich riesig! So großzügig habe ich gerade nur das Kaffeesaurus in Köln in Erinnerung. Holzboden, schöne Möbel, schlichte Einrichtung. Und mitten im Gastraum die Theke mit Kuchen-  und Quiche-Vitrine und die Backstube. Denn Credo ist: Alles muss selbstgemacht sein. Deshalb gibts auch noch kein Frühstück, weil Brötchen backen in der Backstube nicht ginge, und man in der nächsten Zeit schaut, was man Außergewöhnliches zum Frühstück in der Backstube umsetzen könnte. Denn das würde dort super hinpassen. Ein Frühstück. Auch für Mamis mit Kinderwagen, weil einfach soviel Platz ist!

Kuniberts tochter Beuel Kuniberts tochter Beuel

Aktuell ist das Angebot noch klein. Es gibt selbstgemachte Kuchen und Quiche, dazu kleine Salate. Als ich da war, waren es glaube ich 4 Kuchen und 3 Quiches, vor allem die Quiches kamen in außergewöhnliche Variationen, und zur Saison passend, zum Beispiel mit Kürbis. Ich entschied mich für ein Stück Kuchen und dazu für einen frisch gepressten Saft mit Ingwer. Kaffee hatte ich ja schon gehabt 🙂 Mir wurde empfohlen, meinen Birne-Schokokuchen warm zu genießen, was ich tat. Er war sehr lecker und ich gehe sehr davon aus, dass es die anderen Kuchen auch sind 🙂 Die Preise sind natürlich keine Bäckerei-Preise aber in Sachen Kuchen normal für Bonn.

Kuniberts tochter Beuel

Ich bin gespannt, was aus dem Café wird. Aktuell finde ich das Angebot noch etwas klein und ich wiederhole mich, Frühstück wurde ganz wunderbar passen. Das Raumkonzept ist toll, urban und die Idee, alles selbst zu machen super. Und dazu gibts noch eine schöne Terrasse. Und das mitten auf der Friedrich-Breuer-Straße – perfekt für den Start oder das Abrunden eines Einkaufes auf der Straße, die ich immer wieder gerne “durchbummele”.

Kuniberts Tochter Beuel
Friedrich-Breuer-Straße 98
53225 Bonn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*