#Baby // Warum der Babyboy einen neuen Hochstuhl bekam – der Cybex Lemo

{Werbung} Es ist, wie es ist. Obwohl der große Bruder meist schon wirklich ganz schön groß ist, so gibt es dennoch Momente, wo er noch unser Babyboy ist. Und für diese Momente haben wir immer noch vieles parat. Einen Buggy für ihn nehmen wir nicht mehr mit, aber wir haben ein Buggy Board an unserem Kinderwagen, so dass er doch immer noch draufspringen und sich durch die Gegend kutschieren lassen kann, wenn er nicht mehr laufen mag. Er hat ein großes Bett bekommen, ein richtig cooles, doch in manch einer Nacht, da schläft es sich doch am besten zwischen Mama und Papa und schließlich liegt die kleine Schwester ja auch da. Aber all die Dinge, die will er nicht immer. Schließlich ist er ja schon groß und er baut sich da so seine Welt, was große Jungs nicht mehr machen oder erst recht machen. Und so war es für ihn auch absolut kein Problem, seinen Hochstuhl abzugeben, um seiner Schwester zu ermöglichen, auf Augenhöhe mit uns am Tisch zu sein, indem sie dort in ihrer Wippe liegt.

Cybex Lemo

Aber… vielleicht war das nicht die beste Entscheidung, denn so ein großer Stuhl, mit Lehne, der lädt soooo schön zum Flegeln ein und unsere Abendessen bestehen aus mehrmals “Setz Dich mal vernünftig hin! Nicht bis unter den Tisch rutschen…!” sagen, weil wir sonst bis zum Morgengrauen Abendessen würden. Und auch beim Puzzeln, Malen,… war er nie wirklich “mittendrin”, sondern immer auf halb acht auf unseren Stühlen.

Und nun? Noch einen Hochstuhl anschaffen? Für ein vierjähriges Kind? Noch so ein “Gerät” in unser Esszimmer. Noch während des Grübelns lief uns ein Stuhl über den Weg, der die Nachdenkphase abkürzte. Der Cybex LEMO Chair. Ein Kinderstuhl, aber ein richtig cooler, minimalistischer, zurückhaltender. Ohne Schnickschnack, aber mit Funktionen.
Cybex Lemo
Theoretisch kann man den LEMO ab Geburt nutzen, da er nämlich ein 4-in-1 Stuhl ist. Als Baby sitzt man im Bouncer, in der Wippe, am Tisch. Etwas älter verwendet man dann das Baby Set – Sitzverkleinerung, Gurte, Polster und ein Tablett. Das alles bringt man dann an, wenn das Kind sitzen kann. Und wenn man dann Babyboygröße hat, dann können all die Gurte, Polster und der integrierte Sitz entfernt werden. Es bleiben die Lehne, der Sitz und die Fußstütze. Sitz und Fußstütze lassen sich mit einer (!) Hand übrigens sekundenschnell verstellen. Und irgendwann können wir dann auch die Fußstütze entfernen und haben noch einen Stuhl parat, der bis zu 95 kg belastbar ist.
Cybex Lemo

Unser Cybex Lemo in Storm Grey

Es gibt ihn in vielen schöne Farben und Kombis, wie auch Materialvariationen, ich habe mich für die Farbe Storm Grey entschieden. Er kam im Paket und war flux mit nur 4 Schrauben zusammengebaut.
Und der Babyboy ist wirklich happy und Fan von seinem Stuhl. Und viel wichtiger, wir Großen sind es auch! Das Flegeln hat ein Ende. Er sitzt in der richtigen Höhe am Tisch. Dazu wissen wir, dass der Stuhl einfach lange Zeit im Einsatz sein kann und durch sein Design weder unser Interieur “stört”, noch schnell aus der Mode kommen wird. Und die MiniMiss, die hat den anderen Stuhl nun vollends geerbt, der Babyboy hat auf den Schwester-Babystuhl nämlich überhaupt keine Lust mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*