#Bonn // Ein Abend voller Lachen, Staunen und Applaus / Zirkus Roncalli Bonn

{Werbung} Wann seid ihr das letzte Mal im Zirkus gewesen? Wenn ihr sagt: Vor kurzem erst, dann seid ihr mir um einige Jahre voraus. Denn ich war das letzte Mal zu Grundschulzeiten im Zirkus. Auf dem Dansenberg, in dem Dorf, in dem ich groß geworden bin, da war ich zum letzten Mal im Zirkus. Ein kleiner Zirkus, auf jeden Fall mit Pferden, das weiß ich noch, sicherlich auch mit Clowns… aber sonst kann ich mich an nichts mehr erinnern. Und es hat mich auch nicht mehr gereizt, einen Zirkus zu besuchen. Zu traurig die Tiere, zu unlustig die Clowns… vielleicht…

Zirkus Roncalli Bonn

Und dann kam der Zirkus Roncalli Bonn in die Stadt und ich bekam die Chance, Zirkus neu kennenzulernen. Tierfrei. Und schon von den Plakaten, von den Layouts her, anders, als ich mir Zirkus bislang vorgestellt hatte.

Ich schnappte mir den Babyboy und eine meiner Freundinnen und wir machten uns auf gen Zirkuszelt direkt am Alten Zoll. Ach was, Zirkuszelt. Das ganze Gelände war ein Zirkus, der Rahmen war einfach perfekt! Schon beim Warten vor dem Gelände wurde man in Zirkusfeeling versetzt. Lichter, Farben, Clowns, Artisten, Menschen in den so typischen Zirkusuniformen mit goldenen Knöpfen – alle darauf erpicht, uns einen schönen Abend zu gestalten. Der Babyboy, noch etwas verhalten, bestaunte das alles. Die Jongleure, die lustigen Clowns… und die Zuckerwattemaschine und er wünschte sich seine allererste Zuckerwatte. Daneben gab es Popcorn, Eiscreme, Getränke von Wein über Prosecco bis hin zu Softdrinks natürlich, es gab eine Wurstbude und ein ganzes Café sogar (wenn man Gast ist, hat man einen schnelleren Zugang zum Gelände). Ein bisschen so, als wäre man in einer eigenen Welt.

Zirkus Roncalli BonnZirkus Roncalli Bonn

Um 19:30 war Einlass, wir genossen das Ambiente, die Zuckerwatte und suchten dann unsere Plätze auf. Von denen konnten wir alles ganz wunderbar sehen und die Show begann.

Zirkus Roncalli Bonn

Und wie soll ich sie beschreiben, dass sie ihren verdienten Respekt bekommt?

Aber von vorne… der Anfang war okay, aber nicht “noch nie gesehen”. Es ging los mit einer Videoinstallation, mit einem Mensch, der in einem “Pferd” steckte – und fast dachte man, er würde auf einem echten Pferd sitzen. Es ging also mit Tieren, aber “tierfrei” los. Gänsehaut kam auf, als ein Kölsches Lied gespielt wurde. Von einigen Artisten und der Kapelle, die die GANZE Show musikalisch on Point begleitete. Schön war’s! Dazu die Farben, die Kostüme, der Flair der Manege.

Es folgte waghalsige Akrobatik, aber in Zeiten von “Das Supertalent” und Co, da hat man vieles schon gesehen (das dachte ich… aber wartet mal ab).

Der Knoten platzte, als die Clowns ihren ersten Auftritt hatten. Ich hätte nie gedacht, dass ich so über Clowns und Gags lachen kann. Es war so lustig, so anders, so… ich kann es gar nicht beschreiben. Die gute Stimmung nahm das ganze Zelt ein und plötzlich waren wir mittendrin, statt nur dabei.

  Zirkus Roncalli Bonn

Wir sahen vier verrückte Artisten, die sich gegenseitig mit den Füßen durch die Gegend wirbelten, wir sahen zwei Grazien, die ihre Kunststücke im Kronleuchter vorführten, wir sahen Trapezkünstler, deren Darbietung wunderbar von einem Clown aufgefrischt wurde – wieder zum Weglachen. Wir sahen einen Beatboxer, der den für mich besten Gag des Abends brachte (aber ich verrate nichts). Wir bestaunten einen Roboter, der Teil einer Artisten-Darbietung war. Irgendwie schon fast ein bisschen spooky. Und selbst die Gags während der kurzen Abbauzeiten in der Manege, die im Publikum stattfanden, die waren gelungen.

Es hat sich wirklich gelohnt und alleine für die Clowns würde ich nochmal hingehen!

In der Pause gab es kalte Drinks und wir ließen die erste Hälfte Revue passieren, stellten fest, dass wir etwas ganz anderes erwartet hatten und wie schön der Abend war. O-Ton vom Babyboy: Wann gehen wir wieder in den Zirkus?

Zirkus Roncalli Bonn

Nach einer schönen zweiten Hälfte, vielen Lachern, Aaaahs und Ooohs gab es ein tolles, buntes Finale – einen Clown, der plötzlich singen konnte und viele Zuschauer, die bestimmt mit einem Lächeln ins Bett gingen.

Habt ihr Lust bekommen, auch ins Zirkus-Vergnügen einzutauschen. So ein Glück, denn ich verlose auf Instagram 2×2 Tickets für den 22. Mai um 20 Uhr. Und dazu habe ich noch einen Code. Mit dem Code: Saison-Special bekommt ihr auf Roncalli.de 20% auf alle Shows in Bonn. Dann viel Spaß, wenn es heisst: Hereinspaziert, hereinspaziert!

Photos by Rheinproduktiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*