#Living // Im siebten Himmel… Unser Schlafzimmer mit Aquarelltapete

(Werbung) Habt ihr es auf Instagram mitbekommen? Das Dilemma um die Gestaltung einer Wand im Schlafzimmer? Ein Hin und Her. Viele Probefarben haben wir gestrichen und waren mit keiner so happy. Erst sollte es ein dunkles Lila werden. Dann vielleicht doch ein royales Blau? Oder doch keine Farbe? Der Liebste wünschte sich eine Tapete. Und ich war einfach gar nicht mehr sicher, was ich mir dort hin”hängen” würde. In unsere weiße Etage. Weißer Teppich, weiße Wände, ein graues Bett und anthrazit-farbige Fenster. Denn ich wollte diesen Look nicht zerstören.

Und dazu konnte ich es mir nicht vorstellen, ein immer wiederkehrendes Muster über die ganze Wand zu tapezieren, da diese an der höchsten Stelle 3,70 Meter hoch ist. Ebenso befürchteten wir irgendwann, dass uns eine dunkle Farbe bei dieser Deckenhöhe erschlagen würde.

Und somit blieb die Wand bis nach dem Einzug weiß, “verziert” mit einem wilden Mix aus diversen Probefarben-Rechtecken. Moderne Kunst 😉

Und ich durchforstete Pinterest immer und immer wieder. Irgendetwas muss es doch geben, was einfach perfekt passt.

Unsere himmelblaue Aquarelltapete

Und dann – dann entdeckte ich sie. Die Aquarelltapeten dieser Welt. Zarte Kunstwerke auf einer Wand. Und ich war begeistert. Eine super Mischung aus Tapete und einem nicht wiederkehrenden Muster. Von Mural Wallpapers – die eine riesige Auswahl an Aquarelltapeten (und vielen anderen tollen Mustern) haben. Online musste ich einfach die Wandgröße (und ich habe gefühlte 100x nachgemessen) eingeben, die Papierstärke wählen und wenig später kamen die einzelnen Bahnen in einer schicken Verpackung an. Tapeziert haben wir das Kunstwerk nicht selber – da haben wir einen Fachmann rangelassen (mehr als Raufaser trauen wir uns nicht zu ;))

Aquarelltapete

Und nun hängt sie da – unser Himmel auf Aquarelltapete, wie ich sie nenne, auch wenn es ja nicht wirklich ein Himmel ist. Und ich finde sie passt perfekt! Zum grauen Bett, zu den schwarzen Metallfüßen vom Bett, zur weißen Bettwäsche, den grauen Accessoires, zum hellen Teppich.

Aquarelltapete

Noch ist das Schlafzimmer nicht ganz fertig. Dennoch wollen wir es so clean wie möglich lassen. Kein Bügelbrett, keine Wäscheberge, keinen Fernseher… nur das Bett, vielleicht noch zwei Nachttischchen und dann noch Lampen. Das ist noch so ein Thema. Welche Deckenlampe? Welche Lampe an die Wand gegenüber vom Bett, wo noch ein Anschluss liegt. Und, was machen wir vor das Fenster? Ein Rollo? Gardinen? Zwei Wochen Zeit haben wir noch – denn dann kommt der Maler noch einmal und bessert den Rest aus – bis dahin wollen wir alle Bohrungen & Co gemacht haben. Daumen drücken!

Aquarelltapete Aquarelltapete

1 Comment

  • Das sieht jetzt schon richtig cool aus! Habt ihr selber tapeziert? Das ist für mich die größte Herausforderung. Aber ich finde, es sieht spitze aus!

    Liebe Grüße
    Rabea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*