#Bonn // Hinter’m Bahnhof ist was los! Drinks bei Longnecks, Pizza & Supasalad Bonn

{Werbung ohne Auftrag} Also es lohnt sich immer mehr, mal durch den Bonner Bahnhof zu gehen (wenn man von der City Seite unterwegs ist), denn nicht nur, dass der Bahnhof ja ziemlich aufgewertet wurde und eine tolle (wenn auch sehr essenslastige) Passage bekommen hat, auf der anderen Seite tut sich auch immer mehr. Es gibt dort das Café Schöllers, wo ich ja schon mehrmals war, das Café Blütentraum (Café und Blumengeschäft), es gibt dort einen Alnatura Supermarkt, das Okini (wo ich noch nicht war) und seit ganz wenigen Tagen auch eine 3er Kombi, die es in sich hat. Geschmacklich und vor allen Dingen in Sachen Style.

Und weil der Babyboy heute, als wir in der City unterwegs waren, Lust auf Pizza hatte, ich den neuen Spot mal kennenlernen wollte und wir bei dem Wetter einfach gerne draußen waren (und sein mussten, weil die Handwerker uns heute sowieso den Gang in unsere Küche verwehrt hatten), durchquerten wir den Bahnhof, machten schnell einen Stopp bei DM in der Passage und dann gings wieder ans Tageslicht. Auf zum neuen Supasalad, Neo Neo & Longnecks Spot. Wer öfters mal in Köln ist, wird eine der Brands vielleicht schon kennen, die gibt’s dort rund 10x, in Bonn jedoch einzigartig in der 3er Kombi.

Supasalad Bonn Neo Neo Bonn Neo Neo Bonn

Industrieboden, Industrieglasfenster, Metrofliesen, Holz, Stahl, Licht, Leder… da geht mein Interieur Herz gerade ja auf! Ihr wisst es!

Obwohl es drei Brands sind, es luftig und hell und loftig ist, so gibt’s doch leichte Untertrennungen. Links ist Supa Salad, wo es eine große Auswahl an Salaten gibt, in der Mitte ist Neo Neo, wo es neapolitanische Pizzen gibt, rechts ist die Bar – wo es Cocktails, Aperitifs, Kaffee & Co und allerlei an anderen alkoholischen und nichtalkoholischen Drinks zu echt fairen Preisen gibt.

Wir landeten in der Mitte, der Babyboy wurde direkt mit einem Spielzeug ausgestattet und aus der reichhaltigen Karte bestellten wir ob meiner Begleitung eine Pizza zum Teilen. Eine Hälfte Margherita, die andere mit frischer Ananas und Jalapenos, dazu Fior di Latte, statt Käsemix. Dann Apfelschorle und für mich gabs eine Himbeer-Thymian Limonade. Wenn man nicht mit Babyboy on tour ist, dann kann man auch Vollkornteig nehmen, dann kann man auch eine Weiße Pizza nehmen, dann kann man unter vielen Toppings auswählen… Dazu gibt’s auch Pizzabrot mit verschiedenen Dipps, Kartoffeln mit selbigen Dipps oder Antipasti-Kombis.

Supasalad Bonn

Unsere Pizza kam halb und halb, typisch im Look wie neapolitanische Pizzen eben sind. Luftiger Rand, dünner Teig, einige Blasen. Lecker. Auch die MiniMiss bekam vom Rand ab – dazu gabs für den Rest Rand einen Dipp – Feige-Walnuss.

Tatsächlich waren wir danach satt (es war aber auch erst 12  und wir waren am gleichen Tag schon frühstücken gewesen) und meine Limo war noch wie ein willkommener Nachtisch.

Ohne Babybegleitung und etwas später am Tag wäre die Bar glaube ich mein Place 2 Be. Leder, cooler Style, tolle Drinks… Und gespannt bin ich auf die Stimmung am Abend. Ich muss dort doch bald mal ein Date festlegen. Ein richtig cooler neuer Ort, vom Style ein bisschen mit Burito Rico zu vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*