#baby // Da wird er doch schon 5 Jahre alt

Da ist der Babyboy schon seit 3 Tagen 5 Jahre alt… und ich komme erst jetzt dazu, meine Gedanken zu diesem so besonderen Tag in Worte zu fassen. Das symbolisiert das letzte Jahr ganz gut! Vieles hektisch, vieles auf den letzten Drücker, manches gar nicht…

Auch für den Babyboy war es ein ganz besonderes Jahr! Das erste Lebensjahr, welches er komplett als großer Bruder verbracht hat. Ein Jahr, in dem er uns immer wieder überrascht hat, wie empathisch, hilfsbereit, verständnisvoll und geduldig so ein kleiner großer Junge schon sein kann.

Es war auch das Jahr unseres Umzugs. Nicht nur, dass er großer Bruder wurde, wir haben ihn auch noch aus seiner vertrauten Umgebung mit in unser neues Zuhause genommen. Von uns vier war er der, um den ich mir die größten Gedanken gemacht habe! Und von uns vier ist er heute der, der am besten angekommen ist. Im neuen Haus, in der Nachbarschaft, im neuen Umfeld. Er hat direkt Freundschaften geschlossen, spielt hier und da und überall, er nutzt das Haus und den Garten in all seinen Facetten und es scheint, als hätte er nie wo anders gelebt. Was bin ich froh darüber! Und die schöne Zeit kommt hier ja erst noch. Jetzt, wo die letzten Arbeiten abgeschlossen werden, wo der Garten einen Zaun hat, der Vorgarten kurz vor dem Pflastern und Bepflanzen ist. Wo die Arbeit für uns Große langsam nachlässt und wir auch ins Genießen kommen können.

Und es war das Jahr, wo er Hochzeitsgast war. Bei Mama und Papa. Und live beim Antrag auf Ibiza mit dabei. Erinnerungen, die wir alle mit unserem Sohn teilen konnten! Und der MiniMiss, aber sie hat alles mehr oder weniger verschlafen 😉 (damals schlief sie noch viel)

Das Kind 5 Jahre alt – ach du meine Güte!

Es war auch ein Jahr voller Fragen. Er war schon immer sehr neugierig, aber inzwischen will er alles wissen. Erklärt bekommen, hinterfragt es. Wie kommt das Salz ins Meer, warum fliegen Flugzeuge, warum haben Autos vier Auspuffe und wie kommen Spinnen ins Haus? Er schaut kindgerechte Dokumentationen und kann’s dann hinterher auch noch wiedergeben, was er da gesehen hat. Das ist die eine Seite, die wissbegierige und lernbegeisterte.

Die andere Seite, da ist er ein wilder Racker! Er tobt (wild) für sein Leben gerne! Immer, überall! Und wenn noch ein Fußball im Zentrum des Geschehens ist, dann geht der Spaß so lange, bis er irgendwann ins Bett geschickt wird. Ein wilder Gesell, der auf Laserschwerter, Polizei spielen, Fahrrad fahren und eben Fußball steht. Und auf dem Wunschzettel steht das, womit ich früher nicht gespielt habe 😉 HotWheelz Bahn, Laserschwerter, Superhelden & Co.

Kind 5 Jahre Kind 5 Jahre

Und auf Nudeln und Pizza. Kommt er da etwa nach mir? Gemüse geht auch hier und da, aber am besten als Rohkost zum Abendessen. Obst geht immer. Immerhin nimmt er Probier-Challenges an und kostet auch Unbekanntes, wenn wir es als Wettbewerb aufziehen. Manch einen Geschmack hat er dann doch noch ins Repertoire aufgenommen, aber ich würde sagen, er liebt eben das, was alle Kinder (und oft auch die Großen) lieben. Und Erdbeereis. Mein liebster Eis-Buddy! Wie oft wir im Sommer Eis essen waren. Der Babyboy, die MiniMiss und ich.

Das Dreier-Gespann!

Kleiner Babyboy. Manchmal fehlst Du mir! Ich habe es schon einmal gesagt. Manchmal fehlt mir Exklusivzeit! Wenn ich die habe, dann bin ich nochmal verliebter in Dich! Denn dann kannst Du sein, wie Du bist. Ohne Rücksicht zu nehmen, abzuwarten, immer wieder von Deiner Schwester unterbrochen zu werden.

Wann haben wir das letzte Mal ein Buch gelesen, ohne das Deine Schwester es uns entreißen wollte. Gekuschelt, ohne dass sie auf uns rumgeturnt ist. Oder wann haben wir mal Sachen gemacht, die man eben noch nicht mit Baby-Schwestern machen kann? Kino? Tobeland?… Es ist viel zu lange her! Deshalb durftest Du jetzt ein paarmal länger aufbleiben, mit Limo, Nachos und einem Film. Viel Kuschelzeit und einfach nur Du und ich! Wie schön das war! Wie sehr wir das beide genossen haben! Ich hoffe, dass wir mehr von diesen Augenblicken haben werden, wo die Maus jetzt größer wird.

Happy Birthday, kleine großer Bruder! Ich bin gespannt, wie es so ist. Mit einem fünfjährigen Sohn! Dass du uns weiterhin überraschen wirst, da bin ich mir sicher! Bleib so, wie Du bist!

Kind 5 Jahre

Achja, fünf Jahre Babyboy, das heisst auch fünf Jahre Elternsein! Fünf Jahre Mama und Papa. Die Hälfte unserer Beziehung (die nun 10 Jahre alt ist), sind wir Eltern. Und fast 6 Jahre in der Babywelt wenn man die Schwangerschaft dazuzählt. Intensive Jahre mit viel Freude, tollen Erlebnissen, Ereignissen, Familienmomenten, mit ihren vielen Höhen, aber auch manch einer Tiefe. So, wie das Leben eben ist! Fünf Jahre, die ich nicht missen möchte. Am intensivsten in Sachen persönliche Herausforderung im Rückblick, das erste Babyjahr mit dem Babyboy und die letzten Monate mit zwei Kids und einem Umzug, einem Hausbau. Ich bin gespannt, ob es ruhiger wird, wo die MiniMiss nun größer ist, das Haus gebaut. We will see!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*