#Bonn // Ein Ausflug zum Biohof Bursch nach Bornheim

(Werbung / unbeauftragt) Ich habe eine Art Ort gefunden, den beide Kids lieben. Wohin Ausflüge super entspannt sind und allen Spaß machen. Sachen gibt’s! Und das sind die Hofläden der Region. Mit Hofcafés und Außenfläche. Den Gertrudenhof kennt hier ja so gut wie jeder, Otto Schmitz Hübsch habe ich euch letzte Woche vorgestellt und nun haben wir den Biohof Bursch in Bornheim besucht. Ein demeter Biohof mit großem Hofladen samt Bio-Supermarkt, Hofcafé, Tieren zum Bestaunen und einem großen Garten mit Terrasse und Spielplatz.

Und dahin ging’s jetzt für uns zum ersten Mal, nachdem ich den Hof hier und da immer wieder auf Instagram gesehen hatte. Vorige Woche am Nachmittag düsten wir 20 Minuten gen Bornheim. Beide Kinder waren voller Vorfreude auf Eis und Entdecken, nachdem sie den Apfelhof, wo es ja gar nicht wirklich Kinderprogramm gab, schon so toll in Erinnerung hatten. Als ich dann noch erzählte, dass es auf dem Biohof Bursch auch einen Spielplatz und Tiere geben würde, stieg die Vorfreude sogar noch einmal.

Hallo, Biohof Bursch – ein tolles Ziel mit Kindern

Dann kamen wir an und parkten direkt vor der Tür neben der Spargelschälmaschine. Kids aus dem Auto, Buggy aufgebaut und los ging’s. Zuerst wurde dem Hofladen ein Besuch abgestattet, weil wir unbedingt Erdbeeren naschen wollten. Was mich jedoch im Hofladen erwarten würde, war mir da noch gar nicht bewusst. Denn der Laden ist mehr als ein nur Hofladen, sondern schon ein Bio-Supermarkt. Mit allem, was das Herz so begehrt. Von Cerealien, über alles für das perfekte Nudelgericht, Wein, Getränke, Tees, Süßes oder auch Drogerieprodukte kann man dort finden. Im Hof-Scheunen-Style, was richtig cool ist. Dazu auch viele frische Produkte und eine Bäckers- und Fleischtheke.

Gut, da war eine kleine Runde Eskalation vorprogrammiert und im Korb landete mehr, als nur Erdbeeren. Aber die gab’s natürlich auch. Vollbepackt brachten wir einmal alles in Auto und gingen dann nebenan ins Café.

Rustikal, minimalistisch im Inneren – #fußbodenliebe – und ein großer Garten dahinter. Es gibt Frühstück – dafür waren wir natürlich nicht zu richtigen Zeit da – und Kuchen, Gebäck, Eis, Kaffeespezialitäten.

Puh, es war einer der warmen Tage und so sehr mich der Kuchen auch angelachte, ich hatte einfach keinen Hunger. Also kurz: ich habe mich selbst nicht wiedererkannt 😉 Ich bestellte mir einen Eistee und die Kids Eis am Stiel. Damit gings raus in den Garten. Auf einer großen Wiese stehen dort Tische unter Schirmen und Bäumen oder unterm Pavillon. Weiter hinten auf der Wiese kann gebuddelt, gerutscht und geschaukelt werden und ganz hinten kann man Tiere beobachten. Truthähne, Meerschweinchen, Hühner, Gänse, Enten, Ziegen…

Biohof BurschErlebnisbauernhof Biohof Bursch Bornheim

Und das beste an allem – der ganze Garten ist eingezäunt und dazu super einsehbar, so dass die Kids spielen und Tiere bestaunen konnten, während man “im Normalfall” dann Kaffee und Kuchen genießt. Ihr seht: wieder ganz schön entspannt, der Nachmittag.

Biohof Bursch (Web)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*